INSEKTUM

INSEKTENSCHUTZ FÜR FENSTER

Als Insektenschutz für Fenster kommen grundsätzlich verschiedene Möglichkeiten infrage. Zum einen können Insektenschutzgitter als Meterware mit Klettband an dem Fensterrahmen befestigt werden, diese Variante hält häufig nicht lang, da die Klettwirkung nachlässt. Eine zweite Variante um in Fenstern Insektenschutz anzubringen, ist die Verwendung von Insektenschutz Rollos. Sie sind ganz ähnlich konstruiert wie klassische Rollos. In einem Rollokasten wird das Insektenschutzgitter aufgerollt und an einem Steg, entlang der Führungsschienen herausgezogen. Mittels eines Schnappmechanismus kann das Rollo wieder zurück in den Kasten gezogen werden, die Verwendung eines Seilzugsystems ist nicht nötig. Eine dritte Variante um Insektenschutz für Fenster sicherzustellen, ist der Einsatz von Fliegenschutzgittern auf Spannrahmen. Hierzu wird das Gitter auf einen speziellen Rahmen gespannt, der dann in das Fenster eingebaut werden kann. Dieser Rahmen wird auf die Maße des Fensters gefertigt und mit dem entsprechenden Gitter bespannt. Als Material für den Rahmen kommt neben Holz und Kunststoff auch Aluminium infrage. Die millimetergenaue Fertigung dieser Rahmen stellt den Insektenschutz für Fenster jeglicher Ausmaße sicher. Der Spannrahmen wird auf der inneren Rahmenseite mit einem speziellen Flies bespannt, um den Originalrahmen der Fenster nicht zu beschädigen. Ein innovatives Spannsystem sorgt dafür, dass der Rahmen beschädigungslos, schnell und unkompliziert an der Außenseite des Fensters angebracht werden kann.

Das filigrane Design des Rahmens und die Verwendung von Materialien, die denen des Fensters entsprechen, sorgen dafür, dass das Fliegengitter sich geschmackvoll in das Gesamtbild des Hauses einfügt. Die geringe Einbautiefe sorgt dafür, dass der Einbau auch bei Rollläden, Einbruchgittern oder Klappläden problemlos möglich ist.