Der Herbst ist im Anmarsch!

Insektenschutz im Herbst
INSEKTUM Artikel Herbst

Langsam beginnt draußen der Herbst und wir verbringen wieder mehr Zeit in unseren vier Wänden. Nicht nur wir verbringen lieber Zeit im Warmen, auch einige Spinnen flüchten ins warme und verkriechen sich in unsere Heime. Besonders die Winkelspinne finden wir nun häufiger.

Winkelspinnen sind nicht gefährlich und beißen auch nur selten, dennoch sind sie unerwünschte Gäste. Sie sind braun und ihre acht langen Beine sind behaart, kräftig und lang. Mit diesen können sie eine Spannweite von etwa 10 Zentimetern umfassen. Fast jedem graut es davor eine Spinne in unserem, sicherem Heim vorzufinden und besonders sie entfernen zu müssen. Anstatt sie dann beispielsweise mit einem Glas ins Freie zu befördern, müssen sie meist Ihr Leben lassen. Ein Vorteil der Winkelspinne ist allerdings, dass sie Mücken oder Fliegen fressen. Von diesen ernähren sie sich hauptsächlich.

Weniger harmlos ist die Dornfingerspinne, bei Ihr ist mehr Vorsicht geboten. Sie ist deutlich aggressiver als die Winkelspinne und Ihre Bisse können giftig sein. Tatsächlich ist sie sogar die gefährlichste Giftspinne Europas. Allein ihre Körperlänge kann je nach Gattung bis zu 15mm betragen, die langen Beine noch nicht inbegriffen. Gefährlich wird die nachtaktive Spinne eigentlich nur, wenn sie sich von Fußgängern gestört fühlt. Wenn die Spinne es dann allerdings auf dich abgesehen hat, kann dich vor einem Biss nicht mal deine Jeans schützen. Dieser fühlt sich zunächst an wie ein Wespenstich. Die Symptome gehen dann von Schwellungen und Schmerzen bis hin zu Fieber, Übelkeit, Schüttelfrost und Schwindel. Lebensbedrohlich ist das Gift der Dornfingerspinne nicht. Dennoch sollte je nach Stärke der Symptome ein Arzt aufgesucht werden. Aufzufinden ist die Spinne meist in hohen Gräsern und kann so auch in unserem Garten zu finden sein und uns beim Rasen mähen überraschen. Wenn einem also die auffällig rot-orange und gelb-grüne Körperfärbung auffällt, besser aufpassen!

Damit sich keine der beiden Spinnen in Ihr Zuhause verläuft, gibt es unsere Insektenschutztechnik nach Maß. Durch die vielen verschiedenen Gewebearten passt nicht das kleinste Insekt. Ob für Ihre Türen oder Fenster, wir haben die individuellen Lösungen für Ihre Hausöffnungen, die sich in der Optik absolut dem Haus anpassen lassen und einen Mehrwert darstellen und bieten. Die Fliegengitter lassen sich in Ihren Varianten ganz Ihren Ansprüchen und Anforderungen anpassen. So bekommt beispielsweise beim Lüften kein Insekt eine Chance in Ihr Heim einzudringen.

Zusätzlich können wir Ihnen ein lästiges und unschönes Säubern der Lichtschächte ersparen, denn besonders im Herbst sammeln sich dort so einige Blätter und unerwünschte Gäste. Je nach Gegebenheiten finden wir auch hier eine individuelle und perfekte Lösung für Ihre Lichtschächte mit unseren Lichtschachtabdeckungen nach Maß.

Bei Interesse stöbern sie gerne weiter auf unserer Website oder wenden Sie sich direkt an Unsere Fachberater in Ihrer Region.