Ergiebiger Sommerregen bedingt Mückenplage

Insektenschutz im Frühling / Sommer
Insektenschutz im Herbst
Ergiebiger Sommerregen bedingt Mückenplage

Durch die ungewohnt reichhaltigen Regenfälle in der vergangenen Woche sind viele Flüsse, Bäche und Seen über die Ufer getreten. Jetzt, wo die Temperaturen langsam wieder in sommerliche Höhen klettern, werden die Wasserspiegel sinken, aber für eine gewisse Zeit kleine Pfützen und Rinnsale hinterlassen, die für Mücken einen idealen Ort zur Vermehrung darstellen.
Daher ist in diesem Jahr mit einer überdurchschnittlich starken Mückenpopulation in Deutschland zu rechnen.

 

HAUSMITTEL UND SPRAYS WIRKUNGSLOS

Wie wir vor einigen Wochen berichteten, hat die Stiftung Warentest in einem großen Produkttest den Großteil der auf dem Markt verfügbaren Insektensprays als untauglich bewertet. Auch die auf Ratgeberseiten im Internet postulierten Hinweise auf das Einreiben der Haut mit Zitrone, das Beträufeln von Fensterbank und Kopfkissen mit ätherischen Ölen oder das Aufstellen von Schälchen mit Lavendel-Essenz sind zwar durchaus einfallsreich, aber in der Praxis nicht gerade effektiv. Deswegen wird in den meisten Artikeln, die sich mit dem Thema Mückenschutz beschäftigen, aus gutem Grund eine andere Empfehlung als optimale Lösung genannt: Insektenschutzgitter

 

SICHER VOR MÜCKENSTICHEN DURCH INSEKTENSCHUTZGITTER

Durch die Installation von hochwertigen Insektenschutzgittern wird das Mückenproblem an seiner Wurzel gepackt, indem das Eindringen der Insekten vollständig unterbunden wird. Jedes Fenster kann mit einem Insektenschutzgitter oder Rollo versehen werden. Für Balkon- und Terrassentüren existieren Lösungen, die die uneingeschränkte Nutzung des Durchgangs trotz installiertem Insektenschutz gewährleisten.

 

>> Wenn Sie wissen möchten, wie Sie sich am besten gegen die anstehende Mückenplage wappnen, kontaktieren Sie den INSEKTUMTM-Fachbetrieb in Ihrer Nähe.